Sparbrief Zinsen

Sparbrief Zinsen: Sie suchen einen Sparbrief mit attraktiven Zinsen? Hier finden Sie alle nötigen Infomationen, wie Sie die besten Zinsen bekommen.

 

Sparbrief Zinsen

Es ist in der heutigen Zeit immer schwieriger ein lukratives Produkt auf dem Geldmarkt zu finden. Das liegt vor allem an den niedrigen Leitzinsen, die in den letzten Jahren ein Rekordtief erreicht haben.

Genauso haben die Sparbrief Zinsen unter den genannten Rahmenbedingungen gelitten.  Da viele Kunden aber eine sehr sichere Anlageform suchen, weil sie eventuell schlechte Erfahrungen in der Finanzkrise gemacht haben, kann der Sparbrief seine Vorteile voll ausspielen.

Sparbrief Zinsen sind aus diesem Grunde wieder bei den Anlegern gefragt. Sparbriefe werden in der Regel für einen Zeitraum von ein bis zehn Jahren angeboten. Da die Mindesteinlage oft nicht sehr hoch ist, (meistens ab 500€) ist diese Anlageform auch für kleine Beträge geeignet.

Einen großen Vorteil kann ein Sparbrief bei den fest fixierten Zinsen ausspielen. Verluste durch Kursschwankungen oder Zinsveränderungen zu Ihren Ungunsten sind nicht möglich. Dadurch haben Sie als Anleger eine große Planungssicherheit während der gesamten Laufzeit bei Ihrer Geldanlage.

Die festgeschriebenen Zinsen während der Laufzeit können sich aber auch als Nachteil herausstellen. Nämlich dann, wenn die Zinsen die für einen Sparbrief bezahlt werden, steigen. Von dieser Entwicklung können Sie dann nicht mehr profitieren.

Ein sehr gutes Argument für den Kauf eines Sparbriefes sind die fehlenden Gebühren. Das liegt vor allem daran, dass die Banken mit einem Sparbrief keinen großen Aufwand haben. Sie müssen nur den Kauf und Verkauf abwickeln und haben sonst keinen weiteren Aufwand damit.

 

Sparbrief Zinsen – die Zinszahlungen beim Sparbrief

Beim beliebtesten Sparbrief werden Zinsen pro Jahr als Gutschrift auf einem Verrechnungskonto verbucht. Dazu benötigen Sie als Anleger ein Girokonto worauf die Zinsen gebucht werden können.

Eine weitere Möglichkeit bietet der abgezinste Sparbrief. Hier legen Sie als Sparer im Voraus fest, welchen Ertrag Sie  am Ende der Laufzeit  erzielen wollen. Von der Bank werden nun von diesem Betrag über die Laufzeit anfallenden Zinsen abgerechnet. Den Restbetrag müssen Sie als Anleger nun anlegen.

Sparbrief Zinsen – ein Beispiel:

20.000€ sollen am Ende der Laufzeit herauskommen, Laufzeit 10 Jahre, Zinssatz 3,9 Prozent. Bei diesem Beispiel müssten Sie nur 13.641 € anlegen um am Ende die 20.000 € ausbezahlt zu bekommen. Der große Vorteil dieser Variante ist, dass Sie mit einem geringen Kapitalaufwand starten können. Das hier mit sogenannten Zinsansammlungen gearbeitet wird, ist ein kleiner Nachteil. Sie müssen eventuell von dem Gewinn eine Abgeltungssteuer abführen.

Die dritte Variante ist der aufgezinste Sparbrief. Bei dieser Variante werden die Zinsen bis zum Ende der Laufzeit bei der Bank gesammelt. Am Ende der Laufzeit bekommen Sie das gesamte Kapital inklusive Zinsen ausbezahlt. Der Vorteil dieser Variante ist, dass Sie von dem Zinseszinseffekt profitieren. Der kleine Nachteil ist auch hier die Abgeltungssteuer die anfällt, wenn Sie Ihre Freibeträge ausgenutzt haben.

Sparbrief Zinsen – welche Faktoren bestimmen die Zinsen bei einem Sparbrief?

Egal welche Variante Sie bei einem Sparbrief wählen, es werden immer Zinsen garantiert. Die Höhe ist immer von der Laufzeit des Sparbriefes abhängig. Hier gílt die Regel: Je länger die Laufzeit, desto höher die Zinsen.

Es gibt allerdings eine kleine Ausnahme: Wenn der Markt in naher Zukunft ein absinken der allgemeinen Zinsen erwartet, können langlaufende Sparbriefe einen kleineren Zinssatz aufweisen als Kurzlaufende.

Grundsätzlich gilt: Es ist egal für welche Variante Sie sich entscheiden, die festgesetzten Zinsen sind für die gesamte Spardauer fest und können auch nicht von der Bank oder Sparkasse verändert werden.

Neben der Laufzeit und das allgemeine Zinsniveau kann auch in einigen Fällen der Anlagebetrag über die Höhe der Sparbrief Zinsen entscheiden.

 

Sparbrief Zinsen – wie finden Sie nun die besten Sparbrief Zinsen?

Am einfachsten geht das mit einem Sparbriefvergleich im Internet. Mit diesen Vergleichsportalen können Sie relativ schnell und ohne besondere Vorkenntnisse die besten Zinsen herausfinden. Die Portale vergleichen auch Angebote die Sie bei einer klassischen Suche nicht gefunden hätten.

Sie sollten sich allerdings für einen Vergleich ein wenig Zeit nehmen, um die Angebote in Ruhe zu vergleichen. Es gilt auch das kleingedruckte in den Angeboten zu lesen, denn neben dem Zinssatz können noch andere Kriterien eine Rolle spielen.

 

 Zum übergeordneten Themenbereich.

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial