Geldanlage Tipps

Geldanlegen ist auch immer eine sehr persönliche Sache. Hier erhalten Sie Geldanlage Tipps damit Sie hohe Zinsen für eine erfolgreiche Geldanlage bekommen.

Geldanlage Tipps

Für sich die richtige Geldanlageform zu finden, hängt immer vom entsprechenden Verwendungszweck ab. Ob Sie langfristig Vermögen aufbauen oder kurzfristig Ihr Geld anlegen möchten, für jedes Ziel gibt es entsprechende Anlageprodukte. Mit meinen Geldanlage Tipps  möchte ich Ihnen einige Produkte und die Zehn Gebote der Geldanlage vorstellen.

Geldanlage Tipps – sichere Anlageprodukte mit geringerer Rendite

Anlageprodukte die als sicher gelten sind Tagesgeldkonten, Festgeld, Sparbriefe und das Sparbuch. Sie alle werden durch das Einlagensicherungsgesetz geschützt.

Beim Tagesgeldkonto (und mit Abstrichen beim Sparbuch) können Sie sehr schnell über Ihr Kapital verfügen. Beim Festgeld ist dies nicht möglich, bietet aber den Vorteil das Zinsen über einen längeren Zeitraum gesichert werden können.

In Zeiten von niedrigen Zinsen haben alle  jedoch den Nachteil, dass sie niedrige Renditen erwirtschaften. Zum Teil liegen diese unter der Inflationsrate. Das bedeutet, dass Ihr Kapital trotz Zinsen, an Wert verliert.

Im Internet gibt es viele Vergleichsportale wo es möglich ist, dass beste Angebot für Sie herauszufinden.

Tagesgeld jetzt vergleichen!

Geldanlage Tipps – Anlageprodukte mit höherer Rendite, aber nicht mehr so sicher.

Anlageprodukte die an der Börse gehandelt werden bieten eine höhere Rendite. Am besten für den Privatanleger geeignet sind Aktien von soliden Firmen oder Aktienfonds sowie ETF`S. Hier sollten Sie nur Geld anlegen was kurzfristig nicht benötigt wird und es auf verschiedene Branchen verteilen. Denn das Risiko durch Kursschwankungen ist immer gegeben.

An der Börse gibt es noch eine Reihe anderer Anlageprodukte, mit denen eine hohe Rendite erwirtschaftet werden kann. Doch sind diese meist mit höherem Risiko verbunden und es wird ein großes Fachwissen benötigt. Generell gilt: Finger weg von Produkten die man nicht versteht.

Geldanlage Tipps – die Zehn Gebote der Geldanlage

Wenn Sie diese beachten, wird es Ihnen leichter fallen Ihr Geld sicher und mit Erfolg anzulegen.

Gebot 1: Bedürfnisse, Ziele und Wünsche klären

Bevor Sie mit Ihrer Geldanlage starten, sollten Sie klären was Ihr tatsächlicher Bedarf ist. Außerdem sollten Sie sich über Ihre Ziele im klaren sein. Diese sollten nach kurz-, mittel- oder langfristig gestaffelt sein. Welche Wünsche  haben Sie? Erst nach einer umfassenden Bedarfserklärung sollten Sie eine Anlagestrategie festlegen.

Gebot 2: Strategie

Jeder der sein Geld anlegen möchte, hat natürlich den Wunsch dies so ertragreich, so sicher wie möglich und jederzeit verfügbar zu tun. Da dieses leider keine Anlageform bieten kann, ist es nötig Prioritäten zu setzen und sich zu entscheiden.  Wollen Sie mehr Rendite, müssen sie Anlagen mit mehr Risiko wählen. Suchen Sie größtmögliche Sicherheit, sind die Erträge niedrig. Wollen Sie jederzeit über Ihr Geld verfügen, dürfen Sie nicht langfristig anlegen.

Gebot 3: Finanzwissen aneignen

Sie sollten niemals Geld in Produkte anlegen die Sie nicht verstehen. Das sollten Sie als Grundregel verinnerlichen.  Wenn Sie etwas nicht verstehen, dann immer Finger weg!

Informationen können Sie sich auf verschiedene Art und Weise beschaffen. Das Internet ist eine gute Plattform, aber auch Zeitschriften und Bücher eignen sich besonders, um Finanzwissen zuerlangen. Auch kann ein Gespräch mit einem Berater hilfreich sein, um die letzten Unklarheiten aus der Welt zu schaffen. Aber denken Sie daran: Es ist Ihr Geld und Ihre Entscheidung was Sie damit machen.

Gebot 4: Sparziele setzen und regelmäßig sparen

Jeder der regelmäßig spart hat gute Chancen sich ein Vermögen aufzubauen. Bereits aus kleinen Sparbeträgen entwickeln sich über Jahre hohe Beträge. Wichtig ist, dass Sie regelmäßig und mit Ausdauer sparen.

Wenn Sie Monat für Monat z.B. durch Daueraufträge, einen Teil Ihres Einkommens sparen, können Sie Ihre Sparziele auch erreichen. Eine gute Möglichkeit ist auch z.B. Gehaltserhöhungen zum Sparen zu nutzen (sas ich sehr gut finde und auch nutze).

Sehr positiv wirkt sich auch der Zinseszinseffekt auf ihre Vermögensbildung aus. Wenn Sie die Geldanlage unangetastet lassen, erhöht sich das Anlagekapital um die Zinsen und der höhere Betrag wird bei der nächsten Zinsperiode wieder verzinst.

Gebot 5: Unnötige Kosten vermeiden

Hohe Gebühren können den Anlageerfolg erheblich vermindern. Deswegen ist es besonders wichtig zu hinterfragen welche Kosten ein Anlageprodukt hat. Dies wird von vielen Anlegern unterschätzt.

Gebot 6: Vermögen streuen

Hierbei gilt, die richtige Mischung machst. Wenn Sie langfristig höhere Erträge erzielen wollen, ist es besonders wichtig, dass Sie gut auswählen und breit streuen. Ein Vorteil ist auch, dass Ihr Gesamtvermögen sicherer wird. Denn Sie profitieren von den Entwicklungen der unterschiedlichen Märkte und besitzen, mit eine Streuung in Geld- und Sachwerte, einen gewissen Inflationsschutz.

Zwischen diesen vier Anlageklassen kann grundsätzlich gewählt werden.

  • Unternehmensbeteiligungen (z.B Aktien)
  • Bankanlagen und Schuldscheinen
  • Rohstoffe
  • Immobilien

Gebot 7: Reinheitsgebot beachten

Anbieter von Anlageprodukten haben meistens sehr viel Phantasie um ihre Produkte zum Verkauf anzubieten. Prüfen Sie das Kleingedruckte oder hinterfragen Sie Angebote genau. Auch hier erlebe ich  immer wieder, dass sich Anleger auf Aussagen von Beratern verlassen. Das sie aber an den verkauften Produkten Provision verdienen und deswegen nicht unbedingt das richtige Produkt für Sie verkaufen, sollten Sie immer im Hinterkopf behalten.

Gebot 8: Inflation und Steuer schlagen

Sie sollten bei Ihrer Geldanlage darauf achten, dass der Zinsertrag höher ist als die Inflation. Es sollte auch nach Abzug von Steuern genügend Geld übrig bleiben. Zu Zeiten von niedrigen Zinsen kann diese bei Festgeldanlagen oder Sparbüchern problematisch sein.

Gebot 9: Unabhängige und Professionelle Beratung

Da es um Ihr Geld geht kann es nicht schaden, wenn Sie einen unabhängigen und professionellen Experten zu Rate ziehen. Ein guter und ehrlicher Rat, kann Ihnen helfen Fehler zu vermeiden und eine sichere Entscheidung zu treffen. Leider ist es nicht immer einfach den richtigen Experten zu finden, der auch noch unabhängig beraten kann. Seien Sie also vorsichtig bei der Wahl Ihres Beraters.

Gebot 10: Regelmäßig Geldanlagen prüfen und optimieren

Eine Geldanlage oder der Vermögensaufbau ist keine einmalige Sache. Wenn Sie Gute Erträge erzielen wollen, müssen Sie sich um Ihr Geld kümmern. Regelmäßig oder einmal im Jahr sollten Sie Ihre Geldanlage, oder auch Anlagestrategie  überprüfen. Sie sollten die Strategie aber nicht zu häufig ändern. Denn hier gilt, häufiges hin und her, macht die Taschen leer!

Kapitalanlage jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen!

 

Zum übergeordneten Themenbereich: beste Geldanlage

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial