Wie kaufe ich Aktien?

Sie wollen ins Börsengeschehen eingreifen und stellen sich daher die Frage: Wie kaufe ich Aktien? Hier bekommen Sie Antworten, Tipps und Informationen.

 

Wie kaufe ich Aktien

In Zeiten von niedrigen Zinsen sind sehr viele Geldanlageprodukte wie z.B. Festgeldkonten oder auch Staatsanleihen unattraktiv geworden. In Deutschland herrschen aber viele Vorurteile gegen eine Geldanlage in Aktien. Ich möchte mit diesen Seiten zeigen, wie einfach und auch sicher es ist in Aktien zu Investieren.

 

Wie kaufe ich Aktien – was benötigen Sie dazu?

Als erstes benötigen Sie ein Aktiendepot um überhaupt mit Aktien und Wertpapieren handeln zu können. Heutzutage ist es am einfachsten und am günstigsten ein Online – Aktiendepot abzuschließen.  Bei Banken die ein Onlinedepot bieten, sind auch gleich Broker mit angeschlossen, die Ihre Kauf und Verkauforder für Sie abwickeln.

Bevor Sie sich für ein Aktiendepot im Internet entscheiden, sollten Sie einen Vergleich durchführen. So können Sie das beste Angebot für sich herausfinden. Nachdem Sie sich für eines entschieden haben, müssen Sie die nötigen Unterlagen ausfüllen und unterschrieben an die Bank senden. Mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass müssen Sie nun zur nächsten Postfiliale um am Post-Ident-Verfahren teilzunehmen. Das nutzen die Banken um sicherzustellen ob Sie wirklich derjenige sind der ein Aktiendepot eröffnen will. Den Antrag kann man meistens auf der Seite Bank ausdrucken.

Wenn dies alles erledigt ist, werden Ihnen von der Bank innerhalb weniger Tage die benötigten Zugangsdaten zugesendet. Nur noch anmelden und schon kann es losgehen mit dem Aktien kaufen.

Depotkonten: jetzt kostenlos und unverbindlich vergleichen!

 

Wie kaufe ich Aktien – die richtige Aktie kaufen.

Da von einigen Unternehmen (besonders von den großen) verschiedene Aktien für verschiedene Bereiche angeboten werden, kann es vorkommen das es zu Verwechselungen kommt. Gerade Anfänger begehen schon Mal den Fehler das die falschen gekauft werden.

Um diese Verwechselungen auszuschließen hat jede Aktie seine eigene Wertpapierkennnummer (WKN). Das ist eine 6-stellige Nummer aus Zahlen und Buchstaben. Dadurch ist jede Aktie und jedes Wertpapier eindeutig identifizierbar.

An internationalen Börsen werden Aktien und Wertpapiere mit Hilfe der ISIN (International Security Identification Number) unterschieden.

Wenn Sie eine Aktie eine Zeit lang beobachtet haben und sich entschieden haben diese zu kaufen, müssen Sie also auf die richtige Wertpapierkennnummer achten um keinen Fehler zu begehen.

 

Wie kaufe ich Aktien?

Als erstes ist es wichtig das Sie Informationen über die Aktie sammeln die Sie kaufen wollen. Viele Online – Aktiendepots bieten auch die Möglichkeit ein Musterdepot anzulegen. Dort können Sie kostenlos ein Depot anlegen und einige Aktien beobachten.

Nachdem Sie sich für den Kauf einer Aktie entschieden haben, können Sie eine Order durchführen. In der Eingabemaske müssen Sie jetzt die passende WKN eingeben. Danach geben Sie die gewünschte Stückzahl ein.

Als nächstes müssen Sie die Orderart und den Handelsplatz eingeben. Bei der Orderart gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten. Diese können sich je nach Depotanbieter ein wenig unterscheiden. Die Banken bieten aber meistens gute Informationen zu den verschiedenen Orderarten an, weswegen es sich nicht lohnt näher darauf einzugehen. Für den Anfänger wird aber in den meisten Fällen beim Kauf „billigst“ eingegeben, was völlig ausreichend ist.

Jetzt nur noch den Handelsplatz auswählen. Viele Online-Aktiendepots machen verschiedene Vorschläge zu Handelsplätzen. Sie zeigen auch oft welcher Handelsplatz der günstigste ist. Die größten Handelsplätze in Deutschland sind Frankfurt oder Xetra.

Wenn nun alles ausgewählt ist, dann einfach den Kauf bestätigen. Bei der nächsten Ausführung (dies dauert meistens nur wenige Sekunden) sind Sie stolzer Besitzer von der gewählten Aktie.

 

Tipp: Wenn Sie Aktien kaufen oder verkaufen wollen die mit wenig Umsätzen oder mit stark schwankenden Kursen gehandelt werden, sollten Sie eine andere Orderform wie „billigst“ beim Kauf oder „bestens“ beim Verkauf benutzen. Hier empfehle ich mit Limits zu arbeiten, denn so können Sie unangenehme Überraschungen vermeiden.

Beispiel: Sie wollen eine Aktie für 3,20 € kaufen. Dann geben Sie ein Orderlimit von 3,20€ ein und suchen sich noch die Laufzeit aus wie lange dieses Limit gültig ist (Bis zu 90 Tagen ist möglich). Jetzt wird Ihr Broker versuchen die Aktie zu möglichst 3,20 € zu kaufen.

Viele Aktiendepots bieten zudem die Möglichkeit mit sogenannten Stopp-Loss-Orders zu arbeiten. Hier können Sie einen Stoppkurs eingeben, wann die Aktie verkauft werden soll, wenn dieser erreicht bzw. unterschritten wird. Das ist eine gute Möglichkeit um sich gegen Kursverluste abzusichern.

So und jetzt viel Spaß beim Aktien kaufen 🙂

 

Zum übergeordneten Themenbereich

 

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial