Was ist ein Aktienindex?

Was ist ein Aktienindex? Wenn Sie an der Börse erfolgreich sein wollen, sollten Sie wissen was ein Aktienindex ist und welche Kennzahlen er enthält.

Was ist ein Aktienindex

Der bekannteste Aktienindex in Deutschland ist der DAX. Über ihn wird am meisten geschrieben und berichtet. Im DAX werden die 30 größten und wichtigsten Unternehmen Deutschlands gelistet. Diese Unternehmen werden auch oft Blue Chips genannt. Weil diese Unternehmen für Deutschland einen großen Wert haben und anhand der Stimmung dieser Unternehmen viele Rückschlüsse auf die gesamte Wirtschaft gezogen werden können, nennt man den DAX auch einen Leitindex. Auf der Welt gibt es noch einige Aktienindizes die für die jeweilige Wirtschaft genauso wichtig sind wie der DAX für Deutschland. Einige Beispiele für solche bekannten Leitindizes sind der Dow Jones (USA), Nikkei (Japan) und der Hang Seng (China).

Aktienindizes gibt es sehr viele auf der Welt. Jeder einzelne steht für eine unterschiedliche Branche ( z.B. TecDax nur Technologie Aktien Deutschlands)  oder bestimmte Unternehmen eines Landes (z.B. DAX nur die größten und wichtigsten). Jeder einzelne Aktienindex stellt die Wertentwicklung aller Aktien dar, die sich darin befinden. Der Kurs wird in erster Linie von der Kursentwicklung aller Aktien beeinflusst, aber auch die Gewichtung einzelner Aktien kann ein Rolle spielen.

Hier einige Bespiele der unterschiedlichen Arten von Aktienindizes:

  • Globale oder Weltmarktindizes: In einem solchen Index werden die größten Unternehmen der Welt zusammengefasst.
  • Nationale Indizes: Hier werden die wichtigsten Unternehmen des jeweiligen Landes zusammengefasst. Er ist oft ein guter Stimmungsbarometer der Wirtschaft des jeweiligen Landes.
  • Sektor Indizes: Hier werden Unternehmen bestimmter Branchen zusammengefasst.

Neben Aktien gibt es noch eine Reihe weitere Möglichkeiten für Indizes. Es gibt beispielsweise Indizes für Währungen und Rohstoffe.

 

Was ist ein Aktienindex? – Wer entscheidet über den DAX?

Die 30 Firmen in dem DAX sind dort nicht fest gelistet. Es können immer wieder Unternehmen auf oder Absteigen. Der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse kommt alle drei Monate zusammen um über mögliche Auf- und Absteiger zu beraten. Dieses Gremium wird von der Deutschen Börse organisiert und besteht neben der Deutschen Börse aus Vertretern von Banken. In diesem Gremium wird nicht nur über die zusammensetzung des DAX beraten, sondern über noch viele andere wie z.B. TecDAX, MDAX, SDAX usw. Im DAX werden Veränderungen in Regel nur einmal im Jahr durchgeführt.

Depotkonten: jetzt kostenlos und unverbindlich vergleichen!

 

Was ist ein Aktienindex? – Welche Regeln gibt es für die Aufnahmen in einen deutschen Aktienindex.

Ob ein Unternehmen in einen Aktienindex aufgenommen wird oder einen verlassen muss ist durch klare Regeln bestimmt. Die drei wichtigsten Anforderungen für die Aufnahme in einen deutschen Aktienindex sind:

  • Die Transparenzanforderungen des Prime Standard müssen erfüllt sein
  • Die Aktie muss immer auf XETRA gehandelt werden
  • Die Aktie muss einen Unternehmenssitz in Deutschland haben bzw. einen wesentlichen Teil der Geschäftstätigkeit dort ausüben.

Für den DAX gelten noch zusätzliche Auswahlkriterien ob ein Unternehmen im DAX aufgenommen wird oder er es verlassen muss. Dies sind:

  • Die Höhe des Orderbuchumsatzes (Wie viele Aktien werden täglich gehandelt)
  • Marktkapitalisierung  der Aktie (Die Menge der Aktien die sich im Streubesitz befinden).

 

Was ist ein Aktienindex? – Kursindizes oder Performanceindizes, wo ist der Unterschied?

Es wird bei den Aktienindizes zwischen zwei verschiedenen Varianten unterschieden.

1. Kursindizes. Kurindizes bilden in der Regel nur die Preise der einzelnen Aktien ab. Veränderungen des Aktienindexkurses kommen alleine aus den Veränderungen der einzelnen Aktienkurse die in dem Aktienindex enthalten sind.

2. Performanceindizes. Bei einem Performanceindizes wird zusätzlich zu dem Aktienkurs noch die Dividendenzahlungen und die Bezugsrechte der in ihm enthaltenen Unternehmen berücksichtigt.

Den DAX gibt es sowohl als Kursindex wie auch als Performanceindex. Die meiste Beachtung und meiste Verbreitung ist aber die Performanceindex -Variante des DAX. Ein reiner Kursindex in Europa ist z.B. der EURO STOXX 50 in dem die 50 größten Unternehmen der Eurozone gelistet sind.

 

Was ist ein Aktienindex? – Die verschiedenen Gewichtungen von Indizes

Bei Aktienindizes ist oft nicht nur die Performance einzelner Aktien  für die Entwicklung des Index von Bedeutung, sondern Indizes werden oft auch noch auf eine bestimmte Art und Weise gewichtet.

1. Ein kapitalisierungsgewichteter Index. Bei diesem Index wird hauptsächlich die Marktkapitalisierung, den sogenannten Freefloat eines Unternehmens berücksichtigt. Das bedeutet wie viele Aktien eines Unternehmens befinden sich im Streubesitz und können frei gehandelt werden. Besitzt ein Großaktionär sehr viele Aktien von einem Unternehmen, es sind also sehr wenige Aktien frei verfügbar, wird es für dieses Unternehmen schwer werden in so einem Aktienindex zu bleiben oder aufgenommen zu werden. Der DAX in Deutschland ist ein kapitalisierungsgewichteter Index.

2. Gleichgewichteter Index. Ein Gleichgewichteter Index wird oft anhand einer Rangliste oder eines ähnlichen Kriterium berechnet. Die Gewichtung wird meist auf eine bestimmte Prozentzahl begrenzt.  Bei einem Aktienindex der z.B. 50 Aktien umfasst, würde jede einzelne Aktie 2% des Index darstellen. Der niederländische EOE Dutch Sock Index ist beispielsweise ein Gleichgewichteter Index.

3. Preisgewichteter Index. In einem preisgewichteten Index sind in der Regel immer Aktien der gleichen Stückzahl enthalten. Hier gilt je höher der Kurs einer Aktie ist, desto stärker ist der Einfluss auf die gesamte Indexentwicklung. Dieser Effekt wird bei gleichgewichtete Aktienindizes vermieden.  Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) ist z.B ein Preisgewichteter Index.

 

Was ist ein Aktienindex – Fazit:

Mithilfe der verschiedenen Aktienindizes ist es für Sie als Anleger einfacher die richtige Stimmung an den Börsen zu deuten. Denn steigt ein Aktienindex steigen die meisten Aktien in dem Index auch. Bei fallenden Kursen verhält es sich genau so. Da es so viele verschieden Aktienindizes gibt können Sie so die Stimmung eines Landes, der ganzen Welt, oder auch sehr gezielt, einzelne Branchen überprüfen. Sie sollten nur darauf achten nach welchen Kriterien ein Index zusammengestellt (gewichtet) ist.

 

Zum übergeordneten Themenbereich

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial