Tagesgeldkonto kündigen

Ein Tagesgeldkonto kündigen ist sehr einfach. Hier erfahren Sie wie es funktioniert und was Sie beachten müssen. Das alles sehr einfach zusammengefasst.

Tagesgeldkonto kündigen

Da bei dem Tagesgeldmarkt immer wieder neue Angebote mit besseren Konditionen zu finden sind, gilt es zu überlegen ob ein neues Konto eröffnet werden soll. Wenn Sie sich für ein neues Konto entschieden haben, müssen Sie irgendwann Ihr altes Konto kündigen. Es ist natürlich auch möglich mehrere Konten zu besitzen, nur wird es irgendwann schwierig den Überblick zu behalten. Da das kündigen von einem Tagesgeldkonto einfach und unkompliziert ist, rate ich daher zu einem Wechsel.

 

Tagesgeldkonto kündigen – was sollten Sie vor einer Kündigung tun?

Bevor Sie das Tagesgeldkonto kündigen, sollten Sie Online die Angebote mit einem Vergleichsportal vergleichen. Es sollte schon ein besseres Angebot dabei herausspringen, als das alte Tagesgeldkonto. So wichtige Punkte wie: Einlagensicherung, kostenlose Kontoführung, Zinsgarantie, Mindestanlagebetrag und die Frage wann die Zinsen gutgeschrieben werden, müssen überprüft werden.

Wenn Sie sich für ein neues Tagesgeldkonto entschieden haben, sollten Sie zuerst das neue Konto eröffnen. Nach erfolgreicher Neueröffnung müssen Sie das Guthaben von dem alten Konto auf das neue Konto überweisen. Dazu benötigen Sie immer ein Referenzkonto, um das Guthaben von dem einem Konto auf das andere zu überweisen. Direkt ist das nicht möglich. Ein Referenzkonto ist meist das normale Girokonto.

Hier finden Sie einen Tagesgeldkonto vergleich!

Tagesgeldkonto kündigen – Freistellungsaufträge beachten.

Bei dem alten Konto hatten Sie der Bank einen Freistellungsauftrag erteilt, um den Sparerpauschbetrag in Anspruch zu nehmen. Diesen müssen Sie ebenfalls kündigen, wenn Sie das Tagesgeldkonto auflösen. Wenn Sie bei dem neuen Konto wieder von dem Steuervorteil profitieren möchten, müssen Sie Ihrer neuen Bank wieder einen Freistellungsauftrag erteilen. Hier nochmal die Steuerfreibeträge:

  • Singles: 801 €
  • Paare: 1602 €

 

Tagesgeldkonto kündigen – die Kündigung durchführen.

Da es beim Tagesgeldkonto keine Kündigungsfristen gibt, können Sie Ihr Konto jederzeit kündigen. Sie brauchen Ihrer Bank nur eine schriftliche Kündigung mit folgenden Daten zukommen lassen.

  • Name
  • Anschrift
  • Kundennummer
  • Kontonummer

Viele Banken halten für Ihre Kunden auch vorgefertigte Kündigungsformulare bereit, die Sie nutzen können.

Nach Kündigungseingang bei der Bank, wird Ihnen falls noch nicht geschehen, dass Restguthaben auf Ihr Referenzkonto überwiesen. Sie erhalten dann noch eine schriftliche Bestätigung und das ist es dann auch schon gewesen. Mehr brauchen Sie bei einer Kündigung nicht zu beachten.

Zum übergeordneten Themenbereich

 

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial