Sparkonto Vergleich

Hier finden Sie kostenlose Tipps und Informationen worauf Sie bei einem Sparkonto Vergleich achten sollten. Das alles kostenlos und unabhängig.

Sparkonto Vergleich

Ein Sparkonto wird dafür benutzt, um Geld bei einer Bank anzulegen. Im Gegenzug bekommen Sie von der Bank für Ihre Geldanlage Zinsen. Da ein Sparkonto zur Vermögensbildung dient, wird es grundsätzlich auf einer Guthabenbasis geführt. Es wird in der Regel für unbestimmte Zeit abgeschlossen.

Mit einem Sparkonto ist es nicht möglich am täglichen Zahlungsverkehr teilzunehmen.  Sie können pro Monat nur 2.000 Euro von einem Sparkonto abheben. Bei größeren Summen bedarf es einer Kündigungsfrist von drei Monaten. Wenn Sie ohne zu kündigen über eine höhere Summe verfügen wollen, hat das oft Vorschußzinsen zur Folge. Sie sollten sich deshalb gut überlegen wann man über das Guthaben von einem Sparkonto verfügen möchte.

Unter dem Begriff Sparkonto (auch Spareinlage) sind im eigentlichen Sinne die Anlageformen Sparbuch, Sparbrief oder auch Sparplan zusammengefasst. Auch Tagesgeld- oder Festgeldkonten werden oft als ein Sparkonto bezeichnet. Das kommt daher, da sie gleichzeitig eine sichere und kurz- oder langfristige Geldanlageform mit vergleichsweise hohen Zinsen sind.

Sparkonto Vergleich – Sparkonto Zinsen

Beim „normalen“ Sparkonto werden die Zinsen jährlich gutgeschrieben, was den Nachteil hat, dass Sie nicht so gut von den Zinseszinseffekten profitieren können. Werden die Zinsen öfter gutgeschrieben, z.B. vierteljährlich oder sogar monatlich kann sich das schnell in Ihrem Vermögen bemerkbar machen.

 

Sparkonto Vergleich – Einlagensicherung beim Sparkonto

Wie viele Produkte zur Geldanlage wird auch das Sparkonto durch die Einlagensicherung geschützt. Die gesetzliche Einlagensicherung liegt pro Bank bei 100.000 Euro pro Person. Da jedoch viele Banken eine weitaus höhere Einlagensicherung anbieten, lohnt es sich bei einem Vergleich darauf zu achten.

 

Sparkonto Vergleich – der Weg zum Sparkonto

1. einen Vergleich durchführen. Sie sollten zuerst einen Sparkonto Vergleich im Internet durchführen. Dort erhält man einen guten Überblick über die verschiedenen Angebote. Sie sollten allerdings nicht nur auf die Sparkonto Zinsen achten, sondern auch auf folgende Faktoren:

  • Kündigungsfristen
  • Einlagensicherung
  • oder Sparkonto Testsieger

2. Sparkonto eröffnen. Ist das passende Sparkonto gefunden, können Sie das Konto eröffnen. Das geht am einfachsten indem Sie das Sparkonto Online eröffnen. Dazu müssen Sie nur das Bestellformular ausfüllen und erhalten wenig später die Sparkonto Unterlagen per Post. Jetzt nur noch zur Post und am Post-Ident-Verfahren teilnehmen. Ist das auch erledigt, kann das entsprechende Geld angelegt werden.

Achtung: Wenn es bestimmte Laufzeiten gibt, sollten Sie darauf achten, ob das Geld nach Ablauf der Laufzeit nicht wieder automatisch angelegt wird. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie das Sparkonto rechtzeitig auflösen (Kündigungsfristen beachten).

 

Sparkonto Vergleich – das Sparkonto mit anderen Geldanlagen vergleichen

Das klassische Sparkonto hat im Vergleich zu modernen Anlageformen wie Tagegeld oder Festgeld so einige Nachteile:

  • Es ist zu unflexibel. Eine vorzeitige Kündigung des Sparkontos zum Beispiel, kann zu einem Zinsverlust führen, das heißt, dass alle angesammelten Sparkonto Zinsen weg sind.
  • Tages- und Festgeldkonten bieten eine deutlich einfachere Verwaltung als ein Sparkonto.
  • Die Zinsen auf Ihr Guthaben sind oft höher

Das Tagesgeldkonto hat vor allem den großen Vorteil, dass Sie täglich über Ihr Guthaben verfügen können. Es ist außerdem möglich, beliebig oft Geld ein und auszuzahlen und das „fast“ egal in welcher Höhe. Eine vernünftige Verzinsung bietet das Tagesgeldkonto ebenfalls.

Wenn Sie längerfristig auf Ihr Kapital verzichten können, ist es mit einem Festgeldkonto möglich höhere Zinsen als beim Sparkonto oder Tagesgeldkonto zu bekommen. Leider ist es auch beim Festgeldkonto nicht möglich ohne Verluste vor Ende der Laufzeit an Ihr Kapital zu kommen.

 

Sparkonto Vergleich – Fazit:

Ein Sparkonto ist eine sehr sichere Geldanlage. Allerdings hat es im Vergleich zu anderen Geldanlagen wie Tages- oder Festgeld zu große Nachteile. Vor allem in Puncto Flexibilität hat das Sparkonto die größten Nachteile. Auch sind die Zinsen bei den anderen Produkten oft höher.

Meine Empfehlung lautet daher: Wenn Sie über ein Sparkonto nachdenken, sollten Sie sich auf jeden Fall auch noch über ein Tagesgeldkonto Informieren. Es ist im Gegensatz zum Sparkonto flexibler, bietet meist höhere Zinsen und Sie können immer über Ihr Geld verfügen. Da es von Tagesgeldkonten unzählige Angebote gibt, ist die Chance auf ein gutes Angebot auch sehr hoch.

Die besten Sparkonten sind zur Zeit Tagesgeldkonten und Festgeldkonten.

 

Zum übergeordneten Themenbereich

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial