Sparbriefe vergleich

Welche Sparbrief Variante ist für Sie die beste?  Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten bei einem Sparbriefe Vergleich.

Sparbriefe vergleich

Heutzutage werden von den Banken eine Menge Sparbriefvarianten angeboten. Sie als Anleger haben dabei einen relativ großen Spielraum. Um die besten Sparbriefe zu finden, ist ein Sparbriefe vergleich super geeignet. Als Favoriten bei den Geldanlegern haben sich folgende Varianten durchgesetzt:

Die thesaurierende Anlage ist ein Sparbrieftyp bei der die gesamten Zinseinnahmen erst am Ende der Gesamtlaufzeit ausbezahlt werden. Zunächst werden die Zinsen dem Sparbrief gutgeschrieben und ermöglichen so den Zinseszinseffekt.

Eine weitere Form ist die jährliche Zinsauszahlung. Die Zinseinnahmen werden hier jährlich dem Anleger überwiesen. Das hat den Vorteil, dass Sie jährlich über die Zinsen verfügen können. Das Sie dabei nicht von Zinseszinseffekten profitieren, kann als großer Nachteil gesehen werden.

Bei einem abgezinsten Sparbrief handelt es sich um eine weitere beliebte Variante des Sparbriefes. Bei einem abgezinsten Sparbrief wird der Kaufpreis um die Zins und Zinseszinsen verkürzt. Das bedeutet das der Kaufpreis niedriger wird und am Ende der Laufzeit wird der Betrag inklusive Zinsen ausbezahlt.

Beispiel: Sie  wollen 1000 € ein Jahr zu zwei Prozent anlegen. Dann zahlen Sie nur 980,36 € und bekommen am Ende der Laufzeit 1000€ ausbezahlt.

 

Die üblichen Laufzeiten für Sparbriefe liegen zwischen einem und zehn Jahren. Da der Zins von der Laufzeit abhängt, sind die Zinsen bei langen Laufzeiten meist höher.

Üblicherweise verlangen die Banken Mindestanlagesummen. Diese können von Bank zu Bank sehr unterschiedlich sein. Das sollten Sie bei einem Vergleich unbedingt in Erfahrung bringen.

Die großen Vorteile eines Sparbriefes sind die hohe Kapitalsicherheit und die Einfachheit des Erwerbs. In der Regel entstehen keine Nebenkosten wie Kontoführungsgebühr, Depotgebühr usw. Da es  aber mittlerweile sehr viele Angebote  von Sparbriefen gibt, sollten Sie bei einem Vergleich trotzdem auf die Nebenkosten achten. Mittlerweile gibt es Produkte bei denen doch Kosten entstehen die man auf den ersten Blick nicht sieht.

Als großer Nachteil ist die eingeschränkte oder fehlende Verfügbarkeit während der Laufzeit zu sehen. Denn Sparbriefe sind grundsätzlich unkündbar. Im Notfall besteht die Möglichkeit seinen Sparbrief zu beleihen oder ihn an einen anderen Interessenten zu verkaufen. Diese Möglichkeiten sollten Sie bei einem Vergleich auch überprüfen, damit Sie im Notfall wissen ob und wie das bei Ihrer Geldanlage geht.

 

Sparbriefe Vergleich – welche Variante ist nun die beste für mich?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie sich fragen, was Sie mit der Geldanlage erreichen wollen. Wenn Sie momentan eher weniger Geld zur Verfügung haben, dann ist die abgezinste Variante eventuell eine gute Wahl für Sie.

Wenn Sie jedes Jahr neu Entscheiden wollen was Sie mit den Zinsen machen wollen, dann ist ein Sparbrief mit einer jährlichen Ausschüttung vielleicht das richtige für Sie. Eine besonders hohe Rendite erzielen Sie, dank Zinseszinsen bei der thesaurierenden Variante.

Bei allen drei Anlagevarianten ist es entscheidend welche Laufzeit Sie wählen. Es gilt je länger die Laufzeit, desto höher sind die Zinsen.

 

 Zum übergeordneten Themenbereich

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial