Ein Riester Rente Banksparplan ist eine weitere Variante des riestern. Er gehört leider zu den weniger bekannten, obwohl er viel positives zu bieten hat.

 

Riester Rente Banksparplan

 

Sie wollen privat für das Alter vorsorgen und auch noch eine staatliche Förderung einstreichen? Dann ist ein Riester Vertrag eine Gute Wahl. Ende 2015 gab es in Deutschland rund 16 Millionen Riester Verträge. Ich möchte Ihnen mit dem Riester Rente Banksparplan eine der einfachsten und unbekanntesten Riester Varianten vorstellen.




Nur etwa jeder zwanzigste Riester Vertrag ist ein Banksparplan. Die Ursache dafür ist recht simpel. Die großen Banken und Versicherungen verdienen mit einem Banksparplan am wenigsten, weil fast keine Provisionen und Abschlussgebühren anfallen. Sehr viele große Geldhäuser haben Banksparpläne gar nicht in ihrem Programm. Banksparpläne sind in der Regel bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken zu bekommen.

 

 

Riester Rente Banksparplan – wie funktioniert er?

Bei einem Banksparplan wird mithilfe flexibler monatlicher Einzahlung das Riester Vermögen aufgebaut. Eine Förderung auf das Ersparte erfolgt wie bei allen anderen Riester Produkten bis zu einer Höhe von 2.100 Euro pro Jahr. Bei der Verzinsung gibt es kleine Unterschiede. Bei einigen Banken wird ein garantierter Mindestzinssatz angeboten, bei anderen Banken wird mit einer niedrigen Grundverzinsung gearbeitet. Auf diese Grundverzinsung kommt dann nach einer gewissen Laufzeit ein Bonuszinssatz dazu.

Wie bei vielen anderen Produkten von Geldhäusern ist die Höhe des Zinssatz an den offiziellen Referenzzinssatz gekoppelt. Auch die Kosten für einen Banksparplan orientieren sich daran, betragen aber in der Regel ca. 0,5 Prozent.

Ist das Renteneintrittsalter erreicht, erhält der Sparer eine lebenslange Auszahlung. Wichtig zu wissen ist allerding,s dass ab dem 85. Lebensjahr eine Versicherung die weitere Rente zahlt. Diese Versicherung geht ein wenig zu lasten der monatlichen Auszahlungssumme.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Auszahlung der Riester Rente 

 

 

Riester Rente Banksparplan – die Vorteile

Ein Banksparplan ist leider immer noch sehr unbekannt. Im Vergleich zu anderen Riester Produkten bietet er aber einige Vorteile:

  • Ein Banksparplan ist günstig: Im Gegensatz zu anderen Riester-Rentenversicherungen werden keine Abschlussgebühren erhoben. Somit lohnt sich ein Banksparplan auch für Sparer die nur 10 oder 15 Jahre bis zur Rente haben.
  • Die Einfachheit: Es wird monatlich ein Betrag in den Sparplan eingezahlt der auch vom ersten Tag an komplett dem Konto gutgeschrieben wird. Es ist jederzeit möglich die Höhe des Guthabens abzufragen.
  • Sie wollen flexibel bleiben: Haben Sie z.B. vor in ein paar Jahren zu bauen dann ist es möglich das Ersparte ohne Abschläge dafür zu entnehmen. Auch der Wechsel zu einem anderen Riester-Banksparplan ist jederzeit möglich.
  • Die sichere Auszahlung: Ein Banksparplan gehört zu den sichersten Anlageprodukten überhaupt, was gerade sicherheitsbewusste Anleger begeistert. Zudem ist die Höhe der Auszahlung bei Renteneintritt bereits zu Beginn des sparens bekannt.

 

Riester Rente Banksparplan – die staatlichen Zulagen

Die staatlichen Zulagen bei einem Riester Banksparplan sind die gleichen wie bei anderen Riester Produkten. Da sie aber besonders wichtig sind und einen erheblichen Beitrag zur Rendite liefern, hier nochmal kurz zusammengefasst:

Als erstes sind die Zulagen zu nennen: Jeder Riester Sparer bekommt eine Zulage von 154 Euro pro Jahr, wenn dieser 4 Prozent vom Rentenversicherungspflichtigen Einkommen gespart hat. Maximal muss der Sparer 1946 Euro im Jahr einzahlen um die volle Förderung zu bekommen. Sind Kinder mit im Spiel wofür der Sparer Kindergeld bezieht, kommen nochmal 300 Euro pro Jahr und Kind das nach dem 01 Januar 2008 geboren ist hinzu. Für Kinder die früher geboren worden sind, zahlt der Staat immerhin noch eine Prämie von 185 Euro.

Als zweites die Steuerersparnis: Bei der jährlichen Steuererklärung können maximal 2.100 Euro als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Die 154 Euro Zulagen und die gezahlten Zulagen für vorhandene Kinder werden von den gesparten Steuern allerdings wieder abgezogen.

Wichtig ist hier allerdings zu wissen, dass im Rentenalter die Leistungen aus dem Banksparplan versteuert werden müssen. Diese Art der Versteuerung wird nachgelagerte Besteuerung genannt, was aber auch Vorteile für den Sparer bieten kann. Denn auf die erst mal gesparten Steuern kommen ja die Zinsen und Zinseszinsen.

Zulagen auf einen Blick
  • jeder Riester Sparer 154 € im Jahr
  • pro Kind (vor 2008) 185 € im Jahr
  • pro Kind (nach 2008) 300 € im Jahr
Steuervorteile:
  • Bis 2.100 € Steuerersparnis pro Jahr
    • Nachgelagerte Besteuerung bei Renteneintritt

 

 

Riester Banksparplan – für wen ist er besonders sinnvoll?

Eigentlich ist ein Banksparplan für alle Altersklassen zu empfehlen. Besonders seine einfachheit macht ihn so interessant. Insbesondere geeignet ist ein Banksparplan für Anleger über 40 Jahre, für junge Leute die sich eine eigene Immobilie zulegen möchten und für den sicherheitsbewussten Anleger.

Für Sparer über 40  weil keine hohen Abschlusskosten die Rendite zunichte machen, die mit längerer Laufzeit unwichtiger wird.  Immobilienkäufer, weil das Geld aus einem Riester Banksparplan ohne Abschläge für die Finanzierung der eigenen Immobilie genutzt werden kann. Da ein Banksparplan zu den sichersten Anlagemöglichkeiten zählt, ist er besonders für den sicherheitsbewußten Anleger geeignet.

 

 

Riester Banksparplan – den richtigen Anbieter finden.

Wie bei allen Bankprodukten gibt es relativ große Unterschiede zwischen den Banken. Aus diesem Grund sollten vor Abschluss mehrere Angebote eingeholt und verglichen werden um die besten Konditionen herauszufinden.

Die Angebote der Banken unterscheiden sich besonders in Bezug auf Sparzins, Referenzzins, Bonuszahlungen und Gebühren. Ein kleiner Hinweis am Rande. Banksparpläne die zur Zeit die besten Sparzinsen bieten müssen auf langer sicht nicht die besten sein. Dafür sorgt der Referenzzinssatz und wie dieser sich bei steigenden Zinsen verhält.

Riester Fonssparplan
 

Riester Banksparplan – Fazit

Ein Banksparplan ist bei Sparern relativ unbekannt, was schade ist. Wie geschildert bietet er durchaus einige Vorteile die dem Riester Sparer zugutekommen können. Nur aus dem Grund weil Versicherungen nicht genug daran Verdienen wird er selten angeboten. Wer sich allerdings einen Riester Vertrag zulegen möchte, sollte sich auch mit einem Riester Banksparplan beschäftigen.

 

Noch ein kleiner Ratschlag:

Damit nicht jedes mal erneut die Zulagen beantragt werden müssen, kann bei Vertragsbeginn ein Dauerzulagenantrag gestellt werden. Das erspart eine Menge Zeit und schützt davor, dass mal das beantragen der Zulagen vergessen wird.

 

 

Zum übergeordnenten Themenbereich Private Altersvorsorge