Gold und Silber richtig lagern

Gold und Silber richtig lagern ist gar nicht so einfach. Hier erfahren Sie welche Möglichkeiten es gibt und welche Kosten auf Sie zukommen.

 

Gold und Silber richtig lagern

Spätestens nachdem Gold, Silber und andere Edelmetalle gekauft wurden stellt sich die Frage nach der Lagerung. Grundsätzlich gibt es zwei Varianten der Lagerung die jede ihre Vor- und Nachteile haben. Im folgenden werden beide Varianten etwas näher vorgestellt.

Gold und Silber richtig lagern – Eigenlagerung

Wenn Sie Ihren Gold und Silber Bestand als absolute Notreserve nutzen wollen ist es besonders wichtig, dass Sie unmittelbar und jederzeit auf Ihre Reserven zurückgreifen können. Aus diesem Grund kommen Sie nicht an einer Eigenlagerung vorbei. Bei der Eigenlagerung sind folgende Punkte besonders wichtig:

  • Geheimhaltung
  • Streuung
  • Tarnung
  • Passivabsicherung
  • Versicherung
  • Aktivbewachung

Geheimhaltung

Der erste Punkt ist wohl der wichtigste bei der Lagerung von Gold und Silber. Je weniger Menschen von Ihren Edelmetallbeständen wissen umso besser. So sind nicht nur die Bestände sicherer, sondern auch die Eigentümer. Ein weiterer Vorteil der Geheimhaltung ist auch, dass sie sich nicht über Kommentare anderer Menschen ärgern müssen. Denn sehr oft kommt es vor, dass andere Menschen nicht verstehen können warum man sich einen Lagerbestand von Gold und Silber anlegen möchte (das nur am Rande).

Streuung

Eine gute Streuung ist ein weiterer wirksamer Schutz. Damit kann sehr gut ein Totalverlust vermieden werden, wenn es zu einem Einbruch oder ähnlichem kommt. Denn in der Regel haben Einbrecher nicht sehr viel Zeit und geben sich mit einem Fund schnell zufrieden. Wenn Sie dann nicht alle Eier in einen Korb gelegt haben, sollte sich der Verlust in Grenzen halten.

Tarnung und Passivabsicherung

Tarnung und Passivabsicherung spielen ihre Vorteile oft zusammen aus. So kann es beispielsweise von Vorteil sein einen auffälligen Tresor zu installieren der von den eigentlichen versteckten Tresoren ablenkt. Für den Normalfall sollte  allerdings ein Wand oder Möbeltresor völlig ausreichend sein. Sehr einfach zu nutzen sind da Möbeltresore. Sie sollten allerdings mit einem Zahlenschloss versehen sein. Das verhindert, dass bei einem Einbruch die Wohnung auf der Suche nach einem Schlüssel verwüstet wird.

Tresore aus dem Baumarkt sollten Sie meiden, denn diese haben meistens eine schlechtere Qualität. Schlüsseldienste und Sicherheitsfachgeschäfte bieten da oft eine wesentlich besser Qualität zu vernünftigen Preisen an.

Versicherung und Aktivsicherung

Versicherung und Aktivsicherungen sind sehr oft unpraktikabel. Vor allem dann, wenn ein guter Tresor vorhanden ist. Wer kann es sich schon leisten einen Sicherheitsdienst zu beauftragen den Gold und Silberschatz zu beaufsichtigen. Zudem ist dann der wichtigste Punkt, die Geheimhaltung, nicht mehr so gut erfüllt.

Auch eine Versicherung halte ich in vielen Fällen für nicht notwendig. Aus dem einen Grund weil eine Versicherung etwa die mühsam gewahrte Anonymität aufhebt. Ein weitere Grund ist das im Eigenbestand praktischer weise nur Bestände verwaltet werden die griffbereit für Krisenzeiten gemacht sind. Dieser Bestand ist in der Regel recht übersichtlich und besteht sehr oft zum Großteil aus Silbermünzen. Diese sind für Einbrecher oft uninteressant was die Sicherheit wieder erhöht.

 

Gold und Silber richtig lagern – Fremdlagerung

Wenn es nun aber größere Bestände an Gold und Silber sind, dann wird es immer schwieriger diese zu Hause zu lagern. Dann bieten sich Fremdlager im In- und Ausland an, die in der Regel recht einfach zu handhaben sind. Fremdlager sind im Normalfall mit einem entsprechenden Versicherungsschutz ausgestattet und Käufe und Verkäufe werden per Fax oder e-Mail getätigt.

Bei der Fremdlagerung sind folgende Punkte zu beachten:

  • Ort
  • Anbieter
  • Angebot

Es ist selbstverständlich das ein Anbieter über jeden Zweifel erhaben sein sollte. Das Angebot sollte klar und eindeutig sein und der Ort der Einlagerung sollte klar definiert werden. Es gibt einige Unterschiede zwischen der Schweiz, Österreich und Deutschland. Man sollte sich vorher gut informieren damit man im Fall der Fälle weiß wohin man sich zwecks einer Übergabe wenden muss.

728 x 90 (Super Banner) Silberbarren & -münzen gün

Weitere wichtige Kriterien für eine Fremdlagerung sind  folgende:

 

  • Hundertprozentige Einlagerung der Gold- und Silberbestände wie erworben.
  • Jederzeitige Auslieferungsmöglichkeit per Abholung oder Versand
  • Vollversicherung der Bestände gegen Diebstahl
  • Unbefristete Einlagerung der Edelmetalle
  • Ausschluss des Lageranbieters an der Kursentwicklung der Edelmetalle im Rahmen einer Performance Fee zu profitieren
  • Ausschluss der Handelsnutzung oder Vermietung, Verleihung der Edelmetalle
  • Regelmäßige Sichtung der Bestände durch einen unabhängigen Prüfer
  • Klare Gebührenaufstellung und nachvollziehbare Berechnung

 

Gold und Silber richtig  lagern – 2 Varianten der Fremdlagerung

 

Das Bankschließfach

In fast jeder Bankfiliale ist es heutzutage möglich ein Schließfach anzumieten. Diese sind meistens ausreichend groß um normale Mengen an Gold und Silber zu verwahren. Soll es eine größere Menge sein, ist die Größe der Schließfächer oft nicht ausreichend.

Die Kosten für so ein Schließfach beginnen je nach Größe und Ausstattung bei ca. 50€ im Jahr. Größere Schließfächer liegen meist im mittleren dreistelligen Euro Bereich. In den Kosten für ein Schließfach ist die Versicherungsprämie für eine pauschale Versicherungsumme von meist 30.000Euro schon enthalten.

Die Verfügbarkeit ist in der Regel zu den normalen Öffnungszeiten einer Bank. Sollte es allerdings zu einer echten Krise (Bankenkrise) kommen, kann unter Umständen der Zugriff auf Ihr Schließfach schwierig werden. Vor allem dann, wenn die Bank Insolvenz anmelden muss.

 

Ein Bankenunabhängiges Schließfach

Ein Modell was immer mehr in Mode kommt ist ein Bankenunabhängiges Schließfach. Diese Nachfrage kommt vor allem aus dem Misstrauen gegenüber normalen Banken und Investmentgesellschaften. Oft werden von solchen Firmen alte Bankgebäude aufgekauft und dann weiter als private Schließfachanlagen und Edelmetalllager benutzt.

Auch hier gibt es wieder unterschiedliche Größen die zur Verfügung stehen, wobei die kleinste Größe oft ausreichend ist. Die Kosten für solche Schließfächer sind meist etwas höher als vergleichbare Schließfächer bei Banken. Diese bieten dafür auch in Krisenzeiten eine Zugriffssicherheit, da die Betreiber nicht dem banküblichen Einlagen- und Kreditgeschäft nachgehen. Die Öffnungszeiten sind mit denen von Bankschließfächern vergleichbar.

Anbieter für Bankenunabhängige Schließfacher sind z.B.

 

Gold und Silber richtig lagern – Dokumentation

Als letztes möchte ich nochmal auf eine ordentliche Dokumentation der Gold und Silberbestände hinweisen. Dies kann einige Vorteile haben,  bietet aber leider auch zwei große Nachteile.

Die Vorteile einer Inventarliste mit Fotos und Kaufbelegen kann in einem Verlustfall (vorausgesetzt Sie haben eine versicherte Variante gewählt) hilfreich sein. Auch im Todesfall können die Hinterbliebenen so möglichst unkompliziert erfahren welche Wertsachen Sie besitzen und wo sie gelagert sind.

 

Die Nachteile sind, dass diese Liste es Einbrechern unter Umständen leichter macht Ihren Gold und Silberbestand zu finden, falls ihnen diese Liste in die Hände fällt. Sollten Sie die Liste außerhalb Ihres Hauses lagern (bei Freunden, Verwandten usw.) steigt wieder der Personenkreis der von Ihrem Edelmetallbestand weiß. Ob Sie Ihren Bestand Dokumentieren bleibt Ihnen überlassen. Ich wollte es nur erwähnen,  dass es durchaus von Bedeutung sein kann.

 

Gold und Silber richtig lagern – Fazit

Es lohnt  (am besten schon vor dem Kauf) sich Gedanken über die sichere Lagerung von Gold und Silber zu machen. Welcher Lagerort gewählt werden sollte, hängt stark von dem Umfang des Edelmetallbestandes und der persönlichen Vorlieben ab. Soll der kleine Bestand als Notgroschen dienen , dann sollte ein Lagerort zu Hause gewählt werden. Hier empfiehlt sich dem Eichhörnchen gleich zu tun und mehrere Lagerorte zu wählen.

Sind große Bestände zu sichern, oder Ihnen ist die Lagerung zu Hause zu Risikohaft, dann kommen Schließfächer bei Banken oder privaten Firmen in Frage. Private Schließfächer bieten den Luxus das Sie auch in Krisenzeiten an Ihren Edelmetallbestand kommen, wo Banken eventuell geschlossen worden sind.



Zum übergeordneten Themenbereich Geldanlage Gold

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial