Das beste Tagesgeldkonto

Sie wollen das beste Tagesgeldkonto finden? Sie wollen wissen worauf es ankommt? Hier finden Sie einige Antworten auf Ihre Fragen.

 

Das beste Tagesgeldkonto

Ein Tagesgeldkonto ist eine der beliebtesten Geldanlagemöglichkeit unserer Zeit.  Nicht ohne Grund wird von vielen Experten empfohlen mindestens drei Monatsgehälter auf einem Tagesgeldkonto anzulegen, da es so einige Vorteile wie hohe Zinsen, Flexibilität, Gebührenfreiheit und hohe Sicherheit der Einlagen bietet. Da es eine große Anzahl von Produkten auf dem Markt gibt, ist es nicht immer einfach das beste Tagesgeldkonto zu finden.

Beste Tagesgeldkonto – der große Vorteil Flexibilität

Den großen Vorteil den ein Tagesgeldkonto gegenüber einem herkömmlichen Sparbuch bietet, ist die tägliche Verfügbarkeit über das gesamte Guthaben. Sie benötigen dazu ein Referenzkonto (oft Girokonto) worauf das benötigte Geld überwiesen wird. Beim Sparbuch ist die Höhe des frei zur Verfügung stehenden Guthaben meist begrenzt (2.500€). Wenn über das ganze Kapital verfügt werden soll, ist mit einer Kündigungsfrist von mehreren Monaten zu rechnen. Diese Grenzen gibt es bei einem Tagesgeldkonto nicht. Sie können jederzeit und in voller Höhe über Ihr Guthaben verfügen.

Tagesgeldvergleich

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
Credit Europe Bank
Online Tagesgeldkonto
3.9 36
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 20.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net

Beste Tagesgeldkonto – vernünftige Zinssätze

Die Zinssätze bei einem Sparbuch sind mittlerweile so gering, dass sie noch nicht mal die Inflationsrate abdecken. Da auf den meisten Girokonten keine oder auch nur sehr geringe Zinsen gezahlt werden, ist es auch keine gute Idee das angesparte Guthaben dort liegen zu lassen.

Auf einem Tagesgeldkonto werden in der Regel höhere Zinssätze als auf dem Sparbuch bezahlt. Meistens übertreffen sie die Inflationsrate. Sie haben nun die Möglichkeit mit einem Sparplan Beispielsweise Geld auf das Tagesgeldkonto zu überweisen. Sie profitieren dadurch von den Zinsen, haben aber trotzdem die Möglichkeit jederzeit über das Kapital zu verfügen.

Neben der besseren Verzinsung, gibt es viele Tagesgeldkonten wo die Zinsen vierteljährlich, oder sogar monatlich ausbezahlt werden. Dadurch können Sie  von einem Zinseszinseffekt profitieren. Das kann besonders bei größeren Summen Vorteile haben.

 

Beste Tagesgeldkonto – was kostet ein Tagesgeldkonto?

Die Eröffnung und die Kontoführung bei einem Tagesgeldkonto ist in der Regel kostenlos. Sehr oft bieten die Banken bei Eröffnung eines Tagesgeldkonto zusätzlich ein kostenloses Girokonto an, welches dann als Referenzkonto dienen kann.

 

Beste Tagesgeldkonto – Wie sicher ist ein Tagesgeldkonto?

Seit der letzten Finanzkrise ist diese Frage ein sehr wichtiger Bestandteil einer Geldanlage. In Deutschland und der EU sind Einlagen pro Bank und Konto bis zu einer Summe von 100.000 Euro geschützt. Viele Banken bieten ihren Kunden neben der gesetzlichen Einlagensicherung noch ein freiwilliges Einlagensicherungssystem an. Dort können dann auch Summen größer 100.000 Euro abgesichert sein.

 

Beste Tagesgeldkonto – worauf sollten Sie bei einem Vergleich achten?

  • Zinsen: Je höher die Zinsen, natürlich umso besser
  • Zinsgarantie: Für welche Laufzeit werden die Zinsen garantiert? Bei einigen Lockangeboten werden hohe Zinsen nur für eine bestimmte Laufzeit (meistens 3 bis 6 Monate) garantiert.
  • Zinsgutschrift: Je häufiger die Zinsen ausgeschüttet werden, umso besser (Zinseszinseffekt).
  • Mindesteinlage: Muss eine Mindesteinlage bei Kontoeröffnung getätigt werden?
  • Zinsgültigkeit: Gibt es eine Grenze bis wohin der volle Zinssatz gilt?
  • Einlagensicherung: Ist besonders bei ausländischen Banken außerhalb der EU wichtig.
  • Gleichbehandlung: Wie werden Bestandskunden behandelt? Bekommen sie den gleichen Zinssatz wie Neukunden?

Beste Tagesgeldkonto – hier noch ein paar Hinweise zur Steuerlichen Behandlung.

Da auf allen Kapitalerträgen Steuern anfallen, ist das bei einem Tagesgeldkonto auch nicht anders. Diese betragen zur Zeit 25% zzgl. Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag. Sie haben die Möglichkeit über einen Freistellungsauftrag Ihre Steuerfreibeträge auszunutzen. Die Höhe der Freibeträge beträgt für Alleinstehende 801 Euro und für Paare 1602 Euro.

Sie können mehrere Freistellungsaufträge für verschiedene Konten und Banken erteilen. Die Gesamtsumme darf aber die 801 bzw. 1602 Euro nicht überschreiten.
norisbank 281x285

Beste Tagesgeldkonto – Fazit:

Durch die große Auswahl von verschiedenen Angeboten ist es gar nicht so einfach das beste Tagesgeldkonto zu finden. Sie sollten auf jeden Fall ein Tagesgeldkonto Vergleich im Internet durchführen. Wenn Sie die oben genannten Kriterien halbwegs Beherzigen, werden Sie schnell Ihr persönlich Bestes Tagesgeldkonto finden.

Zum übergeordneten Themenbereich

 

 

 

Die Informationsseite zur richtigen Geldanlage

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial